FAQ - Fragen die uns häufig gestellt werden

Vor der Behandlung:

Ich habe ein Rezept vom Arzt bekommen. Was passiert als nächstes?

Kann ich selbst bestimmen wie oft ich zur Therapie komme und wie diese terminiert werden?

- Erst einmal sollten Sie sich erkundigen, was Sie verschrieben bekommen haben und ob Sie diese Art von Leistung bei uns machen können. Hierfür haben wir eine tabellarische Übersicht für Sie erstellt mit unseren Leistungen und Therapiezielen.

Bieten wir ihre Art von Verordnung an, können Sie ganz einfach telefonisch, per Mail, Postalisch oder Persönlich mit uns Kontakt aufnehmen und Termine vereinbaren.

 - Wenn Sie ein vom Arzt ausgestelltes Rezept bekommen, ist Ihnen die Frequenz pro Woche vorgegeben. Diese darf nicht überschritten werden. Bei einem Privatrezept kann es je nach Kapazität und medizinischer Einschätzung selbst entschieden werden wie oft.


Können Therapeutenwünsche berücksichtigt werden?

Wie lange ist mein Rezept gültig und wann muss es angetreten werden?

- Ja, dieses Vertrauensverhältnis ist eine wichtige Grundlage unserer Arbeit. Wir freuen uns, wenn Sie in unserem Team Ihren Therapeuten gefunden haben. Ausnahme sind hier nur die individuellen Ausbildungsschwerpunkte. Hierzu beraten wir Sie gerne.

- Ein Rezept ist nach dem Ausstellungsdatum 12 Wochen gültig und muss innerhalb von 14 Tagen angetreten werden. Bei Fragen rundum Gültigkeit des Rezeptes können Sie uns gerne kontaktieren, damit keine Unklarheiten aufkommen


Was muss ich zur Behandlung mitbringen?

- Zu Ihrem ersten Termin bringen Sie bitte Ihre Krankenversicherungskarte, ein großes sowie ein kleines Handtuch und Ihr Rezept (Heilmittelverordnung) mit. Dies gilt auch für jede Art von Privatrezepten, welches Sie nach Rechnungsstellung zurück bekommen. Wenn Sie bereits Untersuchungsergebnisse, Operationsberichte und Röntgenbilder (auch auf CD) haben können Sie diese ebenfalls mitbringen. Haben Sie eine Verordnung für den Rehasport oder für ein KGG Rezept(Krankengymnastik am Gerät) bitte hierfür saubere Turnschuhe, Sportkleidung und Handtuch mitbringen.


Während der Behandlung:

Wie lange dauert meine Behandlung?

Sind Behandlungen ohne Rezept möglich?

- Die Dauer der Behandlung ist von der Krankenkasse vorgegeben und richtet sich nach Art der Verordnung. 

- Ja, jederzeit bei unseren Physiotherapeuten mit Zusatzqualifikation Heilpraktiker.  Diese ist direkt nach der Behandlung in Bar oder E-Cash in der Praxis zu bezahlen. Gerne stellen wir Ihnen die Quittung nach der Heilpraktiker- Gebührenordnung (GebüH) aus. Diese können Sie bei Ihrer Versicherung einreichen.


Zuzahlungen/Eigenanteil Rezept:

Muss ich etwas zu meiner Behandlung zuzahlen?

Wie hoch ist der Eigenanteil?

- Versicherte, ab dem 18ten Lebensjahr, einer gesetzlichen Krankenkasse sind nach 32 SGB V verpflichtet eine Zuzahlung zu leisten. Dieser Betrag wird von den Krankenkassen vorgeschrieben und ist hier in der Praxis zu entrichten. Dieser Betrag entspricht einem festgelegten prozentualen Anteil zur Art der Behandlung. Wir bitten Sie diese Gebühr in Bar oder E-Cash spätestens beim 2.Besuch in unserer Praxis zu entrichten. Sollten Sie von Ihrer Krankenkasse ein Befreiungsausweis besitzen legen Sie uns diesen bitte vor. Nachträglich vorgelegte Befreiungsausweise können leider nicht berücksichtigt werden. In diesen Fällen wenden Sie sich direkt an ihre Krankenkasse.

- Der Eigenanteil richtet sich nach der Art und Menge der verordneten Leistung und ist gesetzlich geregelt.


Wann ist man von der Zuzahlung befreit?

Ist ein Lastschriftverfahren möglich?

- Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse nach den aktuellen Richtlinien zur Befreiung
von Rezeptgebühren bzw. Zuzahlungen

- Ja, das ist möglich. Ein entsprechendes Formular erhalten Sie auf Wunsch an der Anmeldung. 


Termin versäumt, was nun…

Was ist eine Ausfallrechnung?

Kann ich nicht einfach unterschreiben?

- Eine Rechnung für einen Termin, der unentschuldigt oder nicht wahrgenommen oder kurzfristig (weniger als 24 Std. vor Termin; Wochenende und Feiertage können hier nicht berücksichtig werden) von Ihnen abgesagt wird. Diesen Termin stellen wir privat in Rechnung. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für diesen Termin nicht. Selbstverständlich erhalten Sie für diesen ausgefallenen Termin einen Ersatztermin. Bitte beachten Sie hierzu genau diese Informationen auf dem von Ihnen ausgefüllten Anmeldeformular.

- Für den versäumten Termin? Auch wenn das scheinbar in anderen Praxen vorkommt, wie uns häufig berichtet wird, ist das gesetzlich nicht zulässig. Wir halten uns an diese Vorgaben und bitten hierzu um Verständnis. Schließlich möchten wir Ihnen auch in Zukunft mit unserem qualifizierten Team zur Verfügung stehen.


Kann eine andere Person meinen Termin kurzfristig wahrnehmen?

Werde ich an meinen Termin erinnert?

- Das ist grundsätzlich möglich, kann aber selbstverständlich nicht auf das Rezept einer anderen Person abgerechnet werden. Wir bitten Sie uns in solchen Fällen vorab auch kurzfristig zu informieren und zu klären ob dieser Termin auch für eine andere Person passend ist.

- Die automatische Terminerinnerung stellt einen Service für unsere Patienten dar. Sollte der Dienst aus systematischen Gründen einmal nicht funktionieren entbindet dies nicht von der Gültigkeit des Terminzettels.


Osteopathie / Heilpraktikertermine

Was versteht man unter Osteopathie?

Was wird bei Heilpraktikertermine und Osteopathieterminen übernommen?

- Osteopathie versteht sich als Ergänzung in Zusammenarbeit zur Schulmedizin und hat ihre Stärken, wenn es sich um ein funktionelles Problem handelt und nicht um ein strukturelles. Als ganzheitliche Methode kennt sie ein breites Behandlungsspektrum.

- Kosten für osteopathische Behandlungen werden seit 2010 immer häufiger von gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen. Fragen Sie nach der Kostenübernahme für osteopathische Behandlung bei Ihrer Krankenkasse nach. Wir erfüllen alle Voraussetzungen, die von den Krankenkassen hier gefördert werden und sind mit unserer Praxis bei vielen Kassen schon gelistet. Sollte Ihre Kasse noch nicht dabei sein, nehmen wir gerne Kontakt mit Ihrer Krankenkasse auf.


Wie setzt sich der Preis zusammen?

- Der Preis der Behandlung setzt sich aus der Art der Behandlung und der Zeit der Behandlung fest. Die Abrechnung erfolgt gemäß Gebührenordnung für Heilpraktiker und kann bei entsprechender Versicherung, die Heilpraktikerleistungen beinhaltet, durch die Kasse erstattet werden.